Worüber wir reden, wenn wir über Anne Frank reden (gebundenes Buch)

Worüber wir reden, wenn wir über Anne Frank reden

Stories

Bibliographische Informationen
ISBN/EAN: 9783630873992
Language: Deutsch
Seiten: 234 S.
Fomat (h/b/t): 2.4 x 22 x 14.5 cm
Bindung: gebundenes Buch

Beschreibung

Nathan Englander wurde 1970 in New York geboren und wuchs in einer jüdischen Gemeinde auf Long Island auf. Er studierte in Jerusalem und in New York Englische Literatur und Jüdische Geschichte und lebte anschließend einige Zeit in Argentinien und in Israel. Neben dem Schreiben arbeitete er auch als Fotograf und Filmemacher. Nathan Englander ist Autor des Erzählbands 'Zur Linderung unerträglichen Verlangens' und des Romans 'Das Ministerium für besondere Fälle'. Er lebt derzeit in New York.

Autorenportrait

Nathan Englander wurde 1970 in New York geboren und wuchs in einer jüdischen Gemeinde in Long Island auf. Er studierte in Jerusalem und in New York Englische Literatur und Jüdische Geschichte und lebte anschließend einige Zeit in Argentinien und in Israel. Neben dem Schreiben arbeitete er auch als Fotograf und Filmemacher. Nathan Englander ist Autor des Erzählbands "Zur Linderung unerträglichen Verlangens" und des Romans "Das Ministerium für besondere Fälle". Er lebt derzeit in New York. Seine jüngste Erzählsammlung "Worüber wir reden, wenn wir über Anne Frank reden" wurde von Schriftstellerkollegen, Kritikern wie Lesern begeistert aufgenommen und 2012 mit dem Frank O'Connor Short Story Award ausgezeichnet; zu den früheren Preisträgern gehörten u.a. Edna O'Brien und Haruki Murakami.
  • Ein Buch, das lange nachhallt ist für dieses Werk fast zu wenig gesagt – an einige Geschichten erinnere ich mich nach Monaten noch und an das Gefühl der Gänsehaut und Bewegtheit beim Lesen. Ich bin kein großer Kurzgeschichtenfan, diese haben mich aber nicht nur begeistert, sondern auch nachdenklich werden lassen. Das Buch habe ich bereits mehrfach verschenkt (das englische Original ist übri ... Weiterlesen »