Eigentlich... (gebundenes Buch)

18,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb ca. einer Woche

in den Warenkorb
Bibliographische Informationen
ISBN/EAN: 9783895616662
Language: Deutsch
Seiten: 208 S.
Fomat (h/b/t): 2.2 x 21.4 x 13.8 cm
Bindung: gebundenes Buch

Beschreibung

"Eigentlich ..." - so beginnt er jede seiner Kolumnen, denn nichts ist, wie es scheint. Man muss nur genau hinsehen. Michael Herl tut das seit 2012 jede Woche als Kolumnist der Frankfurter Rundschau. Jeder seiner Texte bewegt. Sorgt für Wut, Gezeter, Diskussionen, Beifall, Beschimpfung, Bedrohung, lautes Lachen oder leises Schmunzeln - irgendwas geschieht immer. Denn Herl kennt keine Gnade. Er bezieht Stellung. Gegen Rassismus, Unrecht und einseitige Wohlstandsverteilung. Für gutes Essen, im Zweifel aber lieber vom Müll als von McDonald's. Gegen Nazis, Bequemlichkeit, Gottesglauben und Kirchengetue. Für vernünftige Ernährung, aber in Tateinheit mit Schlachtfesten in der Pfalz und Fischsuppen in Hafenkneipen. Und manchmal widmet er sich auch vermeintlichen Nebensächlichkeiten, die so niemand sieht. Außer ihm. Das alles in seinem eigenen unverkennbaren Stil - und immer mit einem gesunden Schuss Selbstironie.

Autorenportrait

Michael Herl, geboren 1959, Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule München, 20 Jahre Reporter bei Stern, GEO, ZEITmagazin, Co-Moderator der Sendung Late Lounge im hr-Fernsehen. Heute ist er Theaterautor und Kolumnist sowie Gründer und Künstlerischer Leiter des Stalburg Theaters in Frankfurt.
  • Eigentlich… handeln die Kolumnen von Michael Herl, die regelmäßig in der Frankfurter Rundschau erscheinen, von ganz unterschiedlichen Dingen, von den Tücken des Alltags ebenso wie von vermeintlich großer Politik. Gleich ist eigentlich nur der Anfang: „Eigentlich“ eben. Ansonsten geht es um Gott und die Welt. . . und um das ganz normale L ... Weiterlesen »